Wasserspielplatz Dachsenhausen

Wasserspielplatz Dachsenhausen

Im Frühling 2021 startete das Projekt Wasserspielplatz der Gemeinde Dachsenhausen, an dessen Planung und Umsetzung  sich unser Vorstand maßgeblich beteiligte. Die Bauarbeiten begannen Mitte Mai und während David Schemmer  (dank Bereitstellung der Maschinen von CWA Wenn Agrartechnik) die Fläche ausbaggerte wurden die angelieferten Stämme für die Einfassung des Wasserspielplatzes geschält und auf die benötigten Längen zurechtgeschnitten – eine schweisstreibende Arbeit.

Im nächesten Arbeitsschritt wurden dann mit einem Erdbohrer Löcher für die Punktfundamente gebohrt und die Spielgeräte in der Erde verankert. Paralell konnten mithilfe von Peter Becker die begrenzenden Stämme ebenfalls verankert werden. Dank maschineller Unterstützung des Lohnunternehmens Max Wagner konnten wir das händische Schaufeln auf ein Minumum reduzieren und den angelieferten Kies mit schwerem Gerät auf dem ausgelegten Unkrautvlies verteilen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 26.Juni konnte der Wasserspielplatz dann im Rahmen eines Spielefestes feierlich eröffnet werden – das freute alle Kinder der Gemeinde sehr und der Platz wird sehr gut genutzt.
Trotzdem kam der Wunsch auf das Ganze noch weiterzuentwickeln und zu verschönern und so plante unser Vorstand eine Ferienfreizeit für die WaldundWiese-Kinder rund um den Wasserspielplatz.

Folgender Artikel erschien dazu am 12.08.2021 im Loreley-Echo der Verbandsgemeinde:

 

 

 

 

 

… „Am ersten Tag wurde nach dem gemeinsamen Frühstück der Bau eines Barfußpfades am neuen Wasserspielplatz auf dem Dorfplatz begonnen. Die Kinder brachten hierbei ihre eigenen Ideen und Vorstellungen ein und erarbeiteten gemeinsam welche Materialien sie wie einsetzen wollen und was noch benötigt werde. Sie bereiteten die von Björn Sommer gespendeten Holzstämme als Eingrenzung des Pfades so vor, dass Peter Becker sie am Abend im Boden verankern konnte. Wir danken beiden nochmal für die fachmännische Ausführung und Unterstützung.

Im Anschluss installierten die Kinder zusammen mit Hans-Werner Schemmer eine Wand aus einer Europalette, an der sich nun Töpfe, Kuchenformen, Schüsseln und Besteck zum Spielen, Matschen und Kuchenbacken befinden. So können sich alle Besucher des Wasserspielplatzes an den vorhandenen Spielsachen bedienen und sie gemeinschaftlich nutzen.
Nach dem gemeinsamen Mittagessen wurde noch gespielt, getobt und viel gelacht und die Eltern konnten stolze und glückliche Kinder abholen.

 

 

 Am Folgetag ging es direkt am Morgen in den Wald, um Materialien zum Befüllen des Barfußpfades zu sammeln. Fleißig wurde der Bollerwagen mit Zapfen, Rindenstücken und Moos befüllt. Beim gemeinsamen Frühstück wurde sich gestärkt und im Anschluss noch viel im Wald gespielt, balanciert, geklettert und die Natur erforscht. Zum Mittagessen ging es wieder zurück ins Dorf. Eine erfrischende Wasserschlacht rundete den Tag ab.

 

Der dritte Tag startete wieder am Wasserspielplatz. Die Kinder füllten den Barfußpfad mit den gesammelten Materialien aus der Natur, aber auch mit Spenden der Firma „Guglielmino Santo GmbH“- Dankeschön dafür!
Eine weitere Spielmöglichkeit wurde durch ein „Drei-Gewinnt-Spiel“ aus einem Holzstamm, in den uns Jochen Haupt ein Spielfeld eingefräst hat, geschaffen. Die Kinder bemalten die Spielsteine und starteten sofort mit dem Spiel.

Außerdem haben die Ferienkinder noch Mutterboden in ein Beet gefüllt und dort
zum Mitmachen für Jedermann einen Zaubergarten für Feen, Elfen, Kobolde und Zwerge angelegt. Die Spielanleitung hierzu findet ihr am Wasserspielplatz.

Bei all der fleißigen Arbeit kam aber auch das Spielen und Abkühlen am Wasserspielplatz nicht zu kurz und die Kinder hatten eine Menge Spaß.
Nach dem Mittagessen gab es dank einer netten Eisspende nochmal eine Abkühlung, bevor die Kinder den abholenden Eltern stolz ihr Werk präsentierten.

Wir danken der Gemeinde Dachsenhausen für die Nutzung des Jugendraumes und allen, die zu dieser schönen und gelungenen Kinderfreizeit sowie der Umsetzung dieses Projektes beigetragen haben. Wir wünschen allen Kindern der Gemeinde viel Freude an den geschaffenen Spielmöglichkeiten.“…